Gott hasst Tattoos.

Ich habe eine Freundin zu einem Gemeindefest begleitet. Weil ich ein toleranter Mensch bin. Weil ich Menschen mag. Weil ich Menschen toll finde, die etwas gut finden, anstatt pauschal abzulehnen. Muss ja nicht immer alles deckungsgleich mit meinen Vorstellungen sein. Dachte ich mir so. Und begleitete also. 
[Zeitsprung. Ich erzähle nicht von all dem „Bruder“ und „Schwester“. Auch nicht von der Straßenfestathmosphäre und dem vielen Essen. Nicht von anderthalb Stunden Andacht, die ich in einem sehr schönen Garten verbracht habe. Und so. Zeitsprung also. Tut nämlich nix zu Sache.]
Fragt mich ein Junge, schätzungsweise zehn, aber ich bin im Schätzen nicht sonderlich gut, er fragt mich sehr direkt und höflich „Ist Ihr Tattoo mit Tinte und Nadel gestochen?“

(Leerzeilen. Absatz. Ich war verdutzt. Er hat mich gesietzt.)
„Ja. Ist es. Findest du das eigenartig?“

„Gott verbietet das!“

Oh!

20140615-230437-83077087.jpg

ich hab ihm erklärt, dass mir das sehr wichtig ist -hat er verstanden. Dann wollte ich wissen, weshalb sein Gott das denn verbietet. Wusste er nicht.

Hm. Denken wir nochmal drüber nach.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s